Überspringen zu Hauptinhalt

„(…) WIR HABEN EIN GROSSES INTERESSE
AN EINEM LNG-TERMINAL IN BRUNSBÜTTEL.“

Daniel Günther, MP Schleswig-Holstein

LNG-Terminal Brunsbüttel

Am Standort Brunsbüttel soll ein kombiniertes LNG-Import- und Small-ScaleTerminal errichtet werden. Das Terminal bietet für Kunden und LNG-Anbieter den offenen und diskriminierungsfreien Zugang zu den Kapazitäten des Terminals. Eigentümer und unabhängiger Betreiber ist German LNG Terminal GmbH. Die German LNG Terminal GmbH ist allerdings nicht Besitzer des LNG.

German LNG Terminal wird einen Genehmigungsantrag für zwei Tanks mit je 240 000 m³ stellen. Außerdem sind zwei Schiffsanleger (Jetties) für Q-Max- und LNG-Bunkerschiffe, Regasifizierungsanlagen sowie Anlagen für die LNG-Verladung per TKW, EKW (Eisenbahnkesselwagen) und LNG-Bunkerschiffe geplant. Es ist ein Durchsatz von bis zu 8 Mrd. m³/Jahr vorgesehen, das entspricht ca. 10 % des deutschen Erdgasmarktes im Jahr 2016.

Die Anlage dient sowohl der Einspeisung von regasifiziertem Erdgas in das Erdgasnetz als auch der Weiterverteilung von LNG als Kraftstoff in den Transportsektor.

Schleswig-Holstein